Pflegehinweise

Folierte Autos – das sollten Sie bei der Pflege beachten:

Bei frisch folierten Fahrzeugen empfehlen wir, das Fahrzeug in den ersten 2 Woche nicht zu waschen.

Sanfte Waschstraßen (Lammfell) sind für folierte Autos besser.

Problematik mit folierten Fahrzeugen

Es gibt sehr unterschiedliche Folien für Autos, die meisten Folien sind so kratzfest wie Autolacke und können tatsächlich fast genauso behandelt werden.

Meistens bekommen Sie den Rat, folierte Autos so schnell wie möglich mit Hartwachs zu versiegeln. Aber wenn Sie sich für eine matte Folie oder Carbonfolie entschieden haben, werden Sie daran keine Freude haben, wenn die ein Hochglanzwachs auftragen.

Auch der Ratschlag, Vogelkot oder Teer mit Alkohol abzuwischen oder das Fahrzeug mit einem Fensterreiniger zu säubern, könnte fatale Folgen haben, wenn der Alkohol durch eine kleine Öffnung unter die Folie gerät. Alkohol löst die Kleber an.

Eines steht mit Sicherheit fest, Verdünnung, Aceton, Nagellackentferner und Lösungsmittel beschädigen die Folien. Aber diese Mittel haben auch auf Autolack nichts zu suchen. Das Abheben von Schmutz mit Reinigungsknete verkraften die Folien aber gut.

Autos nach der Folierung waschen

Das Auto darf in die Waschstraße, verzichten Sie aber auf Heißwachs. Waschstraßen mit Stoffstreifen sind sanfter als mit Bürsten.

Nehmen Sie bei der Handwäsche lauwarmes Wasser mit Spülmittel oder ein Autoshampoo.
Achtung bei matter Folierung: Achten Sie darauf keine Produkte, die Glanz versprechen, zu verwenden.

Da solche Shampoos oft in Waschstraßen verwendet werden, sollten Sie bei matten Folien auf die Waschstraße besser verzichten.

Pflegeprodukte für Folien

Versiegelungen, Hartwachs und Glanzverstärker können Sie auf glänzenden Folien verwenden. Polituren die Schleifkörper enthalten sollten Sie nicht verwenden, denn die glänzende Schicht ist nur sehr dünn.
Es besteht die Gefahr, dass Sie die Schicht abreiben. Nehmen Sie für matte Folien nur versiegelnde Produkte, die einen Zusatz wie „matt“ oder „opaque“ mit Namen haben bzw. die ausdrücklich für matte Lackierungen oder matte folierte Autos gedacht sind.  Matte Oberflächen können Sie nur zu einem unattraktiven speckigen Glanz bringen, nicht zu einem schönen Hochglanz. Sie sollten also alle vermeiden, dass einen Glanz erzeugen könnte.

  • Bei frisch folierten Fahrzeugen empfehlen wir, das Fahrzeug in der ersten Woche nicht zu waschen.
  • Sollten Sie das Fahrzeug anschließend durch eine Waschanlage fahren wollen, ist daskein Problem. Sie sollten aber darauf achten, das Sie kein Heißwachs verwenden. Dieser schließt die Poren der Folie und schließt eventuelle Verschmutzung ein.
  • Beim polieren von Glanzfolien ist darauf zu achten, das dies frühestens 3 Wochen nach der Folierung geschieht und das sie dabei ausschließlich wachsfreie, silikon- oder teflonhaltige Polituren für Kunststoffoberflächen verwenden.
  • Bei Reinigung mit Hochdruckreinigern sollten Sie darauf achten, das Sie die Lanze des Gerätes mindestens 70 cm von der Folie weghalten und nie länger auf einen Punkt halten, sondern kreisend bewegen.
  • Nie die Folienoberfläche mit ätzenden Mitteln wie Verdünner oder ähnlichem reinigen.
  • Sie sollten immer an einer nicht sichtbaren Fläche testen ob sich Ihr Reiniger eignet.
  • Verunreinigungen von Vögeln, Fliegen und Baumharzen sollten schnellstmöglich entfernt werden, da sie wie auf Lack ätzend wirken und die Folie zerstören können. Kleine Luftblasen unter der Folie eines frisch folierten Fahrzeuges sind kein Problem, da die Folie in den ersten Tagen noch ausgast. Dieses gehört zum Verklebevorgang mit dazu.
  • Nicht an den Blasen rumdrücken oder versuchen sie wegzuschieben. Dieses führt zu Falten und dann nicht mehr in die Garantieleistung.
  • Sollten sich an kleinen Stellen die Folie lösen, so wenden Sie sich an uns.